Herstellung

DSC_0384

Für serielles und Stapelbare Geschirr wurde es aus Porzellan gegossen.

 

Realisation (Gipsformen)
Die Gießform für die Doppelwand Schale besteht aus zwei Formhälften. Das Bodenstück enthält die innere Halbkugel der Schale und den welligen Gips Rand. Beide werden beim Aufsetzen durch ein Rundschloss gehalten. Die aufsetzende Form spiegelt die Außenwand und den Fuß wider. An dem Fuß ist eine Schonung in Form eines Kegels angebaut wodurch die Gießmasse eingegossen wird. Nach 12 Minuten bildet sich eine 3 mm dicke Wandung. Das Ausgießen durch umdrehen der Form erfolgt und wird zurück gedreht. Danach wird die Wandung der Schonung entfernt und erneut 25 ml Gießmasse eingeschüttet. In die Schonung kommt ein perfekt angepasster Gipskegel und wird wieder gedreht. Bei diesem letzten Prozess entsteht der geschlossene Boden des Doppelwand-Gefäßes. Beim Herausholen wird ein kleines Loch in den Boden gestochen um die Luft entweichen zu lassen.

DSC_0522

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s